In Margrit Messmer’s Fussstapfen…

Im Jahr 2002 reisten Franziska (welche Margrit Messmer von Bazars, Diavorträgen und Skilagern her kannte) und Andrea im Zeichen ihrer Maturaarbeit zum ersten Mal auf die Philippinen. Zurück in der Schweiz, wurden sie von den vielen Eindrücken und Erfahrungen aus der Ferne nicht mehr losgelassen und der Wunsch, fortan vor Ort zu helfen, entstand. So sammelten sie durch ihre Maturaarbeitspräsentation, Sponsorenläufe und andere Anlässe laufend Geld zu Gunsten der Kinderhilfe Manila und beschlossen gar, ein eigenes Unterprojekt, “Payatas” (Schule im Müllhaldengebiet), zu lancieren. Corina, welche damals die WG mit Franziska teilte, wurde von deren “Philippinenfieber” im Nu angesteckt. Im 2004 bereisten Corina und Franziska die Philippinen während mehreren Monaten. Diese und auch alle nachfolgenden gemeinsamen Philippinenreisen waren für die Beiden sehr wertvoll, da sie so die Hintergründe, die Denkweise und Mentalität des Landes und der Bevölkerung besser begreifen lernten. Wiederum nahmen sich die Beiden viel Zeit, alle Projekte von Margrit Messmer sowie die Schule Payatas zu besuchen; - und sie waren begeistert. So kam es, dass im Jahr 2009 Irene, eine langjährige Schul- und Cevifreundin von Franziska, ebenfalls ihre erste Reise nach Manila antrat. Und es sollte nicht die Letzte bleiben… Fortan griff sie Margrit tatkräftig unter die Arme und komplettierte den Verein Kinderhilfe Manila gänzlich.


 

Name: Irene Engeler

Aufgewachsen: Heiterschen / Wängi TG

Wohnort: Frauenfeld

Beruf: Bereichsleiterin HR 

Geboren: 14.03.1984

Aufgabe im Verein: Präsidium, Koordination der Projekte, Kommunikation

Vor über 8 Jahren hörte ich von Margrits einmaligen Projekten auf den Philippinen. Fasziniert und inspiriert besuchte ich die Philippinen viele Male und wurde dabei auch ab und an von meinem Partner Thomas begleitet. Nebst meiner Arbeit als HR Bereichsleiterin und den Aufgaben rund um das Präsidium der Kinderhilfe Manila, geniesse ich die gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden und die sommerlichen Fahrten auf dem Rennvelo.


 

Name: Andrea Hug

Aufgewachsen: Münchwilen

 

Beruf: Primarlehrerin

Geboren: 28.05.1982

Aufgabe im Verein: Administration, Management Spenden, Verdankungen

Ich habe die beiden schönsten Berufe der Welt. Ich bin stolze Mama von Elena und Andrin und unterrichte zwei Tage pro Woche an der Primarschule in Matzingen. Ich geniesse die Arbeit mit den Kindern. In meiner Freizeit bin ich unternehmenslustig, gesellig, reise gerne, betätige mich kreativ oder lese in aller Ruhe ein Buch.


 <
Name: Franziska Linder

Aufgewachsen: Tuttwil

Wohnort: Tuttwil

Beruf: Reallehrerin

Geboren: 25.01.1983

Aufgaben im Verein: Infoschreiben, Homepage

Ich habe das Glück, nebst meiner Teilzeitlehrerstelle als Reallehrerin tagtäglich von unseren drei Söhnen (und natürlich auch von meinem Mann) so gefordert und natürlich bereichert zu werden, dass ich zurzeit das Reisen gar nicht so sehr vermisse. Aber all’ die lieben Leute und Kinder auf den Philippinen, die mir so sehr ans Herz gewachsen sind, die fehlen schon enorm. Darum schätze ich die Modernisierung der Kommunikationsmöglichkeiten, auch in der dritten Welt, sehr. Es ist einfach toll, mit meinem Patenkind via Facebook oder Whatsapp ein herziges Foto zu teilen oder für sie da zu sein, wenn es ihr nicht so gut geht.


 

Name: Corina Osterwalder

Aufgewachsen: Steckborn

Wohnort: Küssnacht am Rigi

Beruf: Primarlehrerin

Geboren: 17.01.1982

Aufgaben im Verein: Buchhaltung, Controlling, Payatas und Erap

Seit bald acht Jahren wohne ich mit meinen drei Töchtern und meinem Mann in Küssnacht am Rigi und geniesse die Vielfältigkeit und Vorzüge der Umgebung. Neben der spannenden Aufgabe als Mutter arbeite ich in einem kleinen Pensum an der Primarschule Buchrain, mache gerne Sport, interessiere mich für fremde Länder und deren Kulturen. Die vielen erlebnisreichen Besuche in unseren Projekten haben mich immer wieder bestärkt, mich mit Herzblut für die Arbeit im Verein zu engagieren.


Name: John Messmer

Wohnort: Tuttwil

Aufgabe im Verein: Beisitzer und Berater

Gemeinsam setzen wir uns für das Lebenswerk von Margrit ein und führen ihre Projekte in ihrem Sinn weiter.

Gerne stehe ich den vier Damen unterstützend zur Seite und freue mich darüber, bei Abklärungen und Entscheidungen eingebunden zu sein.